Infos für Lehrer

Alle PaB-Einsatzteams, welche Schulklassen und Kindergärten besuchen, haben sich einer offiziellen Prüfung durch externe Experten unterzogen. Es sind nur geprüfte Hunde für Schulbesuche zugelassen. Ein PaB-Hund ist frei von jeglicher Aggressivität gegenüber Menschen und Artgenossen und verfügt über einen einwandfreien Gehorsam. Begegnungen mit Kindern bereiten ihm Freude. Die Hunde sind während des gesamten Lehrgangs angeleint und immer unter Aufsicht des Hundeführers. PaB-Hundeführer werden in Methodik/Didaktik geschult und wissen, wie sie mittels Rollenspielen bei Kindern Ängste abbauen und das richtige Verhalten bei Begegnungen mit Hunden im Alltag üben können. Die Kinder werden so auf spielerische, positive Weise mit dem Thema Hund vertraut gemacht.

 

Im Angebot stehen 2 Lektionen, insgesamt 90 Min. (i.d.R. von 9.00 bis 11.00 Uhr inklusive Pause)

 

Die Kosten für Kindergärten und Unterstufen werden vom Zürcher Veterinäramt übernommen. Die Kurse werden unter dem Namen "Codex Hund" durchgeführt.

 

Für die Terminvergabe wenden Sie sich bitte direkt ans Veterinäramt Zürich unter codex-hund.ch/lehrpersonen.

 

Kosten für Schulen ab 4. Klasse werden vom Veterinäramt nicht übernommen. Bei Fragen wenden Sie sich direkt an kanzlei@veta.zh.ch.